Hugo's Homepage

Get Adobe Flash player

Besucher

033588
HeuteHeute28
GesternGestern77
Diese WocheDiese Woche445
Diesen MonatDiesen Monat1441
InsgesammtInsgesammt33588

Tag mit den meisten
Besuchern:
17.11.2016 : 197

Login Form

Murphys Computergesetze


Ich bekam ein Büchlein über Murphys Gesetz geschenkt. Obwohl das Buch bereits 1990 veröffentlicht wurde, ist es immer noch topp aktuell. Einige der besten Gesetzmäßigkeiten habe ich auf dieser Seite zusammengefasst.


Murphyologische Grundlagen

Murphys Gesetz ist die Präzesierung und logische Weiterentwicklung der allgemeinen Entropielehre, nach der alle Teilchen des Universums bestrebt sind, sich in größtmöglicher Unordnung anzuordnen. Die Erkenntnis, dass besagte Teilchen auf dem Weg dorthin Dir meistens einmal auf die Zehen fallen, führte zu

Murphys Gesetz

Wenn etwas schief gehen kann, dann wird es auch schief gehen.

Mit der Erfindung des Computers versuchte der Mensch zum ersten Mal, unbelebter Materie eine gewisse Intelligenz einzuhauchen. Ein fataler Entschluss. Denn bis zum heutigen Tag sind Computer zwar weder intelligent noch kreativ. Jedoch Heimtücke, Hinterhältigkeit und Verschlagenheit sind bei ihnen bereits optimal entwickelt. So können wir Murphys Gesetz erweitern durch:

Erste digitale Ableitung

Murphys Gesetz wird durch Computer optimiert.

Da aber moderne Computer heute bereits mehr als eine Sache gleichzeitig machen können, folgt nahtlos die

Zweite digitale Ableitung

Alles geht auf einmal schief.

Werten wir den reichhaltigen Erfahrungsschatz von Anwendern, Programmierern, Entwicklern und anderen armen Schweinen aus, können wir nun Murphys Gesetz und seine digitalen Ableitungen auf den elektronischen Alltag gesetzmäßig anwenden:

Erste elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

Bei Computern ist nichts undenkbar, geschweige denn unmöglich - außer dem Wünschenswerten.

Zweite elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

In der Welt der EDV enden Pannen nicht, sondern gehen, einander überlappend ineinander über.

Dritte elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

Computer-Pannen warten geduldig auf den ungünstigsten Zeitpunkt, um dann erbarmungslos zuzuschlagen.

Vierte elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

Man kann sich bei Computern auf nichts verlassen. Nicht einmal darauf, daß man sich auf nichts verlassen kann.

Fünfte elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

  •  Du kannst niemals einer großen Panne entgehen, indem Du eine kleine produziert.
  • Im besten Fall wird sich die kleine Panne zur großen hinzugesellen, um diese zu unterstützen.

Sechste elektronische Anwendung von Murphys Gesetz

Niemand kann sich sich so viele Pannen vorstellen, wie im Inneren eines Computers passieren.